Sie befinden sich hier: variomedia.de > Support > Häufige Fragen (FAQ) > Domain-Konfiguration, FTP, DNS > Webserver-Konfiguration

Fragen und Antworten

Was sind .htaccess-Dateien und wie kann ich sie nutzen?

Über Textdateien mit dem Namen .htaccess können Sie die Konfiguration der von uns eingesetzten Webserver-Software Apache verändern. Sie können Beispielsweise ein Verzeichnis mit einem Passwort schützen, Umleitungsregeln definieren, den Zugriff auf bestimmte Dateien verbieten, eine andere PHP-Version auswählen und vieles mehr.

Viele Web-Anwendungen nutzen .htaccess-Dateien, beispielsweise um benutzerfreundliche Links zu Artikeln in Content-Management-Systemem zu generieren. Manche Anwendungen wie z.B. WordPress erzeugen automatisch eigene .htaccess-Dateien, andere wie z.B. Joomla liefern eine Beispieldatei mit, die noch umbenannt und ggf. angepasst werden muss.

Hinweis: Eine .htaccess-Datei gilt immer für das Verzeichnis in dem sie liegt sowie alle darunter liegenden Verzeichnisse.

Eine Dokumentation zum Apache Webserver und den möglichen Konfigurations-Direktiven finden Sie hier.

Hinweis zu php_value und php_flag

Mittels der Direktiven php_value und php_flag können PHP-Einstellungen gesetzt werden, falls PHP als Apache-Modul (mod_php) eingebunden ist. Die Nutzung von PHP als Apache-Modul ist allerdings veraltet und wird nur noch von wenigen Webhostern angeboten, auf unseren Webservern wird PHP - wie bei den meisten anderen Webhostern - mittels der CGI/FastCGI-Schnittstelle eingebunden. Bei dieser Schnittstelle lassen sich PHP-Einstellungen nicht über .htaccess-Dateien ändern, sondern über Textdateien mit dem Namen php.ini.

Links


.htaccess
Apache
mod_php
php.ini
php_flag
php_value