Sie befinden sich hier: Startseite / Support / Häufige Fragen (FAQ) / Domain-Konfiguration, FTP, DNS / FTP-Konfiguration, Upload

Fragen und Antworten

Wie kann ich SFTP für virtuelle FTP-Benutzer nutzen?

Um SFTP für virtuelle FTP-Benutzer zu nutzen, geben Sie im Ihrem FTP-Programm die gewünschte Domain als Hostnamen ein und wählen den TCP-Port 2222 aus (der Standard-SFTP-Port 22 kann aus technischen Gründen nur vom FTP-Hauptbenutzer verwendet werden). Häufig muss im FTP-Programm vor dem Hostnamen noch der Protokolltyp "sftp://" hinzugefügt werden, da der Port 2222 kein Standard-SFTP-Port ist, und das FTP-Programm daher sonst versucht, eine unverschlüsselte FTP-Verbindung herzustellen.

Beispiel

Unter FileZilla wählen Sie als Server sftp:// gefolgt vom gewünschten Domainnamen. Als Benutzernamen geben Sie den Namen des virtuellen FTP-Benutzers und als Passwort das zugehörige Passwort ein, unter Port wählen Sie 2222:

FileZilla

Public-Key-Authentifizierung

Falls Sie die Public-Key-Authentifizierung für virtuelle FTP-Benutzer einsetzen möchten, legen Sie die autorisierten öffentlichen SSH-Schlüssel im RFC4716-Format im FTP-Home-Verzeichnis unter ".sftp/authorized_keys" ab. Bei virtuellen FTP-Benutzern, die ein Unterverzeichnis als FTP-Home-Verzeichnis nutzen, muss dass Schlüsselverzeichnis ".sftp" in diesem Unterverzeichnis angelegt werden.

Sie können für virtuelle FTP-Benutzer keine SSH-Schlüssel im OpenSSH-Format unter  "~/.ssh/authorized_keys" nutzen, da dieses Format nur bei SSH- bzw. SFTP-Verbindungen über den Standard-Port 22 unterstützt wird. Bestehende OpenSSH-Schlüssel können mittels des Shell-Befehls ssh-keygen -e -f ins RFC4716-Format konvertiert werden (z.B. ssh-keygen -e -f .ssh/id_rsa.pub > .sftp/authorized_keys).


FTP
Port 22
Port 2222
SFTP