Mein Variomedia

Hier können Sie sich im Kundenmenü einloggen.




Passwort vergessen?

Weitere Logins

Sie befinden sich hier: variomedia.de > Support > Häufige Fragen (FAQ) > Webanwendungen > WordPress

Fragen und Antworten

Wie sollte ich W3 Total Cache konfigurieren?

W3 Total Cache ist das am häufigsten genutzte Cache-Plugin für WordPress. Die Nutzung von Cache-Plugins kann die Seitenladezeit von WordPress deutlich reduzieren und die Serverlast verringern, dies lohnt sich besonders bei der Nutzung von ressourcenhungrigen Plugins.

Hinweis: Beachten Sie bitte, dass bei einigen Plugins bestimmte URLs wie z.B. der Warenkorb von Webshops aus dem Cache ausgenommen werden muss, die auszuschließenden URLs werden normalerweise in der Installationsanleitung der betroffenen Plugins beschrieben.

W3 Total Cache konfigurieren

W3 Total Cache bietet diverse Konfigurationseinstellungen, die auf unseren Servern nicht alle unterstützt werden bzw. von Vorteil sind, wir empfehlen bei der Einrichtung die folgenden Grundeinstellungen zu nutzen:

Page Cache

Die wichtigste Cache-Funktion bei W3 Total Cache ist der Page Cache, hierbei werden WordPress-Seiten soweit möglich als statische HTML-Dateien auf dem Webserver angelegt. Der Page Cache sollte immer aktiviert werden, wir empfehlen als Einstellung "Disk: Enhanced" zu wählen.

Minify

Mit dieser Einstellung können Sie JavaScript- und CSS-Dateien komprimieren. Wir empfehlen diese Einstellung nur fortgeschrittenen WordPress-Benutzern, da sie zu Problemen führen kann.

Opcode Cache

Auf unseren Shared-Hosting-Servern können Sie den PHP OpCache nur im File Only Modus nutzen, dabei können und müssen hier keine weiteren Einstellungen vorgenommen werden.

Falls Sie PHP-FPM in einem Pro-Paket oder Reseller.Dedicated Server nutzen, wird der PHP OpCache vom Server verwaltet, auch in diesem Fall können und müssen hier keine weiteren Einstellungen vorgenommen werden.

Database Cache

Der Database Cache führt in den meisten Fällen zu einer Verlangsamung von WordPress. Wir empfehlen daher, diese Einstellung nicht zu aktivieren.

Object Cache

Der Objekt Cache kann insbesondere bei komplexen dynamischen Webseiten zu einer Performance-Verbesserung führen, Sie können hier die Einstellung "Disk" nutzen. Der Performance-Vorteil mit der Einstellung "Disk" fällt bei vielen Webseiten eher geringfügig aus, es kann sogar vorkommen, dass Webseiten dadurch langsamer werden, daher sollte die Auswirkung dieser Einstellung zunächst geprüft werden.

Kunden mit einem eigenen Webserver (Pro.B-Paket oder höher) und PHP-FPM können für bessere Performance auf Wunsch Shared Memory Caching mit der Einstellung "APCu" nutzen, kontaktieren Sie hierzu bitte unsere Kundenbetreuung.

Browser Cache

Diese Einstellung aktiviert das Caching sowie ggf. die Kompression von statischen Ressourcen wie Bildern, JavaScript- oder CSS-Dateien im Browser, dadurch müssen diese Datein nicht bei jedem Seitenaufruf erneut übertragen werden. Der Browser Cache sollte immer aktiviert werden.

Cache Preload

Die Nutzung der Cache Preload Funktion kann zu einer Überlastung Ihrer Webseite führen, wir empfehlen daher, diese Funktion nicht zu aktivieren. Falls Sie die Preload-Funktion trotzdem nutzen möchten, sollten Sie den Wert für "Pages per interval" auf 4 reduzieren.

Links


APCu
Cache
WordPress